05. November 2021

Woodcessories wird Klimaneutral!

Wir sind Deutschlands erste klimaneutrale Tech-Accessoires-Brand. Klingt toll, aber was genau bedeutet Klimaneutralität? Und wie sind wir an diesem Punkt angekommen?

Unser Planet ist in Lebensgefahr. Wenn wir so weitermachen wie bisher, könnte die 1,5-Grad-Grenze bereits 2030 überschritten werden, zehn Jahre früher als noch 2018 vom Weltklimarat prognostiziert. Aber was ist die 1,5-Grad-Grenze? Sie beschreibt das Ziel, den menschengemachten Temperaturanstieg durch den Treibhauseffekt auf 1,5 Grad gegenüber der vorindustriellen Temperatur zu begrenzen. Die massiven Probleme, die der Natur und der Menschheit dann bevorstehen, lassen sich durch verschiedene Szenarien nur erahnen. Der menschengemachte Klimawandel wird vor allem durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die Massentierhaltung und die Herstellung und den Transport von Waren verursacht. Wir sind daher der Meinung, dass Unternehmen umdenken und Verantwortung übernehmen müssen. Auch wir bei Woodcessories, einem wirtschaftenden und trotzdem nachhaltigen Unternehmen, beschäftigen uns mit diesem Thema und suchen immer neue Wege um uns zu verbessern, unsere Produkte nachhaltiger zu gestalten und unsere CO2-Bilanz zu senken. 

So ist uns bereits von Beginn an wichtig gewesen für jedes verkaufte Produkt einen Baum zu pflanzen. Warum genau Bäume? Naja, ganz einfach: Ohne unsere Wälder läuft eigentlich nichts. Der deutsche Wald befreit unsere Atmosphäre jedes Jahr von bis zu 62 Millionen Tonnen CO2. Dabei kann jeder einzelne Baum Sauerstoff für 10 Menschen pro Tag produzieren oder bis zu 100 Kilogramm Staub pro Jahr aus der Luft filtern. Daher ist der Schutz und die Erhaltung der Wälder wichtig für die Bekämpfung des Klimawandels. 

Unser Ziel ist es ein nachhaltiges Geschäftsmodell aufzubauen. Daher arbeiten wir schon seit 2015 mit der non-profit Organisation „Trees for the Future“ zusammen um unseren Beitrag zum Schutz der Wälder und zur Aufforstung zu leisten. Für jedes verkaufte Produkt spenden wir einen Baum, der in Dürregebieten gepflanzt wird und dort hilft die Biodiversität wiederherzustellen. Aber nicht nur Wälder sind wahre Umwelthelden. Wusstest du, dass auch die Moore, welche in Deutschland vorkommen, sehr wichtig für die Rettung unseres Klimas sind? Denn Moore speichern sogar doppelt so viel CO2 wie alle Wälder der Welt zusammen. Wenn den Mooren durch fehlenden Niederschlag das Wasser entzogen wird, werden sie durchlüftet und es entweicht nicht nur CO2, sondern auch Lachgas. Das ist bis zu 300-mal klimaschädlicher als Kohlenstoffdioxid und somit das schädlichste Treibhausgas!

Apple MagSafe Ladegerät

Als wachsendes Unternehmen habe wir uns die Frage gestellt, ob Aufforstung allein ausreicht um den Klimawandel zu stoppen und das 1,5 Grad Ziel noch zu erreichen? Ganz klar: Nein! Aufforstung und der Schutz der Wälder sind ein guter Anfang, aber wir wollten noch weiter gehen. Daher haben wir mit ClimatePartner den perfekten Partner gefunden, der uns hilft Klimaschutzstrategien zu entwickeln und umzusetzen. Es hat viele Monate harte Arbeit, lange Meetings und vor allem ganz viel Kaffee gebraucht, aber jetzt können wir stolz verkünden: 

Woodcessories ist ab sofort Klimaneutral!

Klingt toll, aber was genau bedeutet Klimaneutralität? Und wie sind wir an diesem Punkt angekommen?

Unser Office und unsere Bio-Kollektion, das heißt unsere Bio Cases für iPhones und AirPods sowie unsere Change Cases mitsamt Kordeln sind ab sofort klimaneutral! 
Wir haben uns mit ClimatePartner zusammengesetzt, die CO2-Emissionen für unser Office sowie unsere Produkte berechnet und unseren Carbon Footprint, also unseren Emissions-Fußabdruck, erstellt. Um das zu erreichen haben wir jeden Schritt, von der Anfahrt unseres Teams, über den verbrauchten Strom, die Rohstoffbeschaffung, die Verpackung bis hin zur Entsorgung deines Woodcessories-Produktes, durchleuchtet und analysiert. Dabei haben wir einige Stellen und Abläufe entdeckt, die verbesserungswürdig waren und haben diese optimiert, sodass sie nun so umweltschonend wie möglich sind. Beispielsweise haben wir unsere Transportwege verkürzt und Verpackungsmaterial reduziert. Alle Emissionen, die wir so nicht vermeiden können, gleichen wir mithilfe von ClimatePartner durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten vollständig aus. Diese Klimaschutzprojekte sparen CO2 ein, etwa indem sie Wälder aufforsten, bestehende Ökosysteme schützen oder klimaschädliche durch klimafreundliche Technologien ersetzen.

So konnten wir rückwirkend für das Jahr 2021 22.362 kg CO2 kompensieren!

Zukünftig werden wir gemeinsam mit ClimatePartner noch weitergehen: Unser Ziel ist es, dass bald all unsere Produkte komplett klimaneutral sind!

Apple MagSafe Ladegerät
 

Unsere Klimaschutz-Projekte

Die von ClimatePartner unterstützten Projekte werden nach strengen Kriterien durch unabhängige Dritte wie TÜV oder SGS geprüft und zertifiziert und müssen klar messbar sein, d.h. nachweislich Treibhausgase einsparen. Dazu zählen Projekte zur Aufforstung, zum Waldschutz, zum Ausbau erneuerbarer Energien oder auch die generelle Förderung nachhaltiger Entwicklung durch Verbesserung von Trinkwasserversorgung, Infrastruktur und Bildung. 

Die Richtlinien für Klimaschutzprojekte zur Emissionskompensation bei ClimatePartner sind:

Zusätzlichkeit: Projekte müssen auf die zusätzlichen finanziellen Mittel aus dem Emissionshandel angewiesen sein um so einen nachweisbaren Gegenwert für die erbrachte CO2 Einsparung vorweisen zu können.

Ausschluss von Doppelzählungen: Die erreichten CO2 Ausgleiche dürfen nur an einer Stelle angerechnet werden. Dadurch sind staatliche geförderte Projekte ausgeschlossen, deren Einsparungen schon auf Treibhausbilanzen zur Erreichung von nationalen oder EU Klimazielen verrechnet werden.

Dauerhaftigkeit: Alle Projekte sollen über mindestens 30 Jahre geplant und ausgeführt werden um so einen nachweislichen langfristigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Dieses Kriterium ist besonders für Aufforstungs- und Waldschutzprojekte von großer Bedeutung.

Regelmäßige Überprüfung durch unabhängige Dritte: Alle Projekte werden regelmäßig durch unabhängige Dritte überprüft und die tatsächlich eingesparte CO2-Menge in einem Fortschrittsbericht festgehalten.

Bewertet wird nach den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung der UN (Sustainable Development Goals), von denen jedes Projekt direkt mehrere unterstützt.

Welche Projekte unterstützen wir?

Wir haben uns insgesamt für drei Klimaschutzprojekte entschieden, die sich vor allem dem Waldschutz und der Erhaltung der Moore widmen Sie tragen zu den UN Nachhaltigkeitszielen vor allem in den Bereichen Klimaschutz, Schutz von Ökosystemen und Umweltbildung bei. Wir möchten mit diesen Projekten nicht nur die Aufforstung, sondern den noch erhaltenen Bestand an Bäumen schützen um wichtige Lebensräume zu bewahren. Unser Fokus liegt hier insbesondere auf regionalen Klimaschutz-Initiativen um auch unsere lokalen Wälder und Moore zu fördern. 

Moore für den Klimaschutz
Lichtenau, Deutschland

Apple MagSafe Ladegerät
 

Wiedervernässung und Renaturierung der Moore Eselsbett, Schwarzes Bruch und Sauberbachtal Bühlheim durch das Bergwaldprojekt e.V. Das Gebiet bietet Lebensraum für viele gefährdete Pflanzen und Tiere, aber wurde seit dem 19. Jahrhundert immer mehr durch den Torfabbau zerstört, weshalb unter anderem das Hochmoor Schwarzes Bruch in weiten Teilen geschädigt ist.


Roterlen und Moorwiesen für Küsten und Klima
Rostock, Deutschland

Apple MagSafe Ladegerät
 

Schutz von Auen, Mooren und Meer im Flora-Fauna-Habitat-Gebiet "Moore und Wälder der Rostocker Heide". Hier werden vom Bergwaldprojekt e.V. schützenswerte Arten wie die Roterle und seltene Orchideen gefördert und bedrohte Moorflächen erhalten, die durch ihre Speicherung von CO2 und Methan und Regulierung des Wasserhaushalts eine wichtige Grundlage für den Klimaschutz darstellen.


Açaí, mehr als nur Superfood für die Amazonasbewohner
Pará, Brasilien

Apple MagSafe Ladegerät
 

Das Ökosystem „Várzea“ in Pará an der brasilianischen Amazonasmündung ist etwas ganz Besonderes und wird durch Projekt Ecomapuá vor der Abholzung geschützt. Das Projekt fördert ebenfalls alternative Einkommensquellen für eine der ärmsten Regionen im Nordosten Braziliens, unter anderem durch den Handel mit der Açaí-Frucht.


Wir freuen uns von nun an unsere nachhaltigen Produkte ganz ohne zusätzliche Emissionen herstellen zu können und ihr könnt euch bei jedem Kauf gewiss sein, dass für euch nicht nur ein Baum gepflanzt wird, sondern ihr gleichzeitig eines von drei wichtigen Umweltschutzprojekten unterstützt!

Mit unseren klimaneutralen Produkten könnt ihr also auch am anstehenden Black Friday nicht nur eurem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt eine Freude machen! Damit ihr euch unbesorgt die besten Rabatte des Jahres sichern könnt, haben wir uns entschieden für jedes verkaufte Produkt zusätzlich nicht nur einen sondern gleich zwei Bäume zu pflanzen!