31. Mai 2021

iPhone 13: Gerüchte, Leaks & alle Infos zum Release

Noch dauert es eine ganze Weile bis das neue iPhone auf den Markt kommt, aber die Gerüchteküche ist natürlich schon heiß am Kochen. Welche neuen Features kommen? Wie wird die Kamera aussehen? Kommt TouchID zurück? Wir haben die wichtigsten Fakten einmal für euch zusammengefasst.

iPhone 13 oder doch 12s?

Design. Alles Neu?

Technische Neuheiten

Wann ist das Release?

Alles auf einem Blick

 

iPhone 13 oder doch 12s?

Noch ist unklar ob die neue iPhone Reihe iPhone 13 oder doch iPhone 12s heißen soll. Da Apple seinen bisherigen Trend einer s-Version mit dem iPhone 11 unterbrochen und mit Pro und Mini eine andere Richtung eingeschlagen hat, ist nun abzuwarten wie die iPhone Reihenfolge fortgesetzt wird. Allerdings wird stark auf iPhone 13 spekuliert.

Eines steht aber wohl schon fest: Das iPhone 13/12s Mini wird das letzte iPhone Mini sein. Obwohl die günstigere Variante noch nicht lange auf dem Markt ist, scheint sie sich nicht genug zu rentieren. Das iPhone 13 Mini wird es noch geben, aber danach ist Schluss. Stattdessen wird Apple noch ein weiteres 6.1inch Modell anbieten, so dass es zukünftig zwei 6.1 und zwei 6.7 Zoll iPhones geben wird. Wir tippen daher stark auf ein iPhone 13 Max als Zwischengröße!

 

Design: Alles Neu?

Zwar sind keine großen Design-Änderungen für das iPhone 13 geplant, dafür aber viele kleine Dinge, die den Look des neuen iPhone doch ganz schön verändern werden. Youtuber EverythingApplePro“ hat die wichtigsten Veränderungen zusammengestellt:

Dickeres Gehäuse: Sowohl iPhone 13 Mini und 13 Pro Max werden dicker. Das große Modell wächst von 7,4 auf 7,65 mm, während das 13 Mini mit 7,57mm ganze 0.26mm gegenüber dem 12 Mini zunimmt. Das klingt zwar nach nicht viel, wird sich aber dennoch auf das Gewicht auswirken.

iPhone 13 Maße

© YouTube/EverythingApplePro 2021

Größeres Kamera-Modul: Die Dimensionen der iPhone 13 Kamera verändern sich ebenfalls. Das Modul wird erstens größer und quadratischer, und steht zweitens fast einen ganzen Millimeter weiter hervor. So ist zwar mehr Spielraum für eine bessere Kamera, dein iPhone wirst du aber ohne Schutzhülle nicht mehr flach und ohne wackeln ablegen können.

Anordung der Kameralinsen: Die Linsen des iPhone 13 Mini sind wohl in Zukunft nicht mehr senkrecht untereinander, sondern diagonal angeordnet.

Kleinere Notch: Der griechische Reparaturservice iRepair hat bereits im März erste Bilder der neuen Display-Panels an MacRumours geleaked. Darin ist zu sehen, dass die iPhone 13 Notch oberhalb des Screens deutlich verkleinert wurde und so für mehr Touchscreen-Fläche sorgt. Auch der Apple Insider DuanRui hat ähnliche Bilder des Displays veröffentlicht.

 

iPhone 13 Notch kleiner

Vergleich Notch iPhone 12 Pro / iPhone 13 Pro (© 91mobiles)

Verrückung der Knöpfe: Alle seitlichen Buttons der neuen iPhone 13 Modelle wandern bis zu 5mm nach oben, der Power Button allerdings nach unten. Diese Umstellung wird wohl ein bisschen gewöhnungsbedürftig für die meisten iPhone Fans sein.

Hole dir jetzt deine hochwertige iPhone Hülle aus natürlichen & nachhaltigen Materialen!

 

Technische Neuheiten

Endlich LTPO-Displays für 13Pro/Pro Max?

Die sogenannten LTPO (Low Temperature Polycrystalline Oxide) Displays sind bei vielen Smartphone Herstellern gerade im Trend und deswegen will wohl jetzt auch Apple nachziehen. Zumindest die iPhone 13 Pro & Pro Max Modell sollen LTPO Displays erhalten, bei iPhone 13 & 13 Mini bleibt es bei LTPS. Diese Displays erlauben eine Bildfrequenz von bis zu 120Hz – ein riesiger Sprung gegenüber den nur 60Hz des iPhone 12 und sind auch sonst weitaus stromsparender als bisherige OLED Displays dank dynamischem Frequenzwechsel. Eine Always-On Funktion, die konstant Akkustand und Uhrzeit/Datum anzeigt, soll wohl auch folgen, so der Leaker Max Weinbach.

 

Nagelneuer Prozessor

Mit der neuen iPhone Generation kommt auch eine neue Prozessor Generation. Apple upgraded beim iPhone 13 auf den Apple A15 Bionic Chip, welcher leistungsstarker und stromsparender als der A14 sein soll. Laut techbook soll es hier um eine verbesserte Version des 5-Nanometer Verfahrens gehen, namentlich N5P bzw. 5nm+-Verfahren von TSMC. Das iPhone 13 hat somit auch weiterhin 5G, aber nun mit Qualcomms Snapdragon X60-Modul statt dem X55. Das X55-Modul wurde noch im 7-Nanometer-Verfahren hergestellt, das 5-Nanometer dagegen verbraucht weniger Akku und lässt Apple User gleichzeitig mmWave und Sub-g-GHz-Bänder gleichzeitig für 5G Daten nutzen und erreicht so höhere Geschwindigkeiten und weniger Ladezeit.

 

5G und neue WLAN Technologie

Laut Analysten von Barclays wird das iPhone 13 nicht nur über 5G, sondern auch verbessertes WLAN nämlich Wifi 6E verfügen. Dafür ist das 6-GHz-Frequenzband nötig welches noch bis Mitte des Jahres hier in Deutschland freigeschaltet werden soll.

iPhone SE, iPhone 11 und iPhone 12 laufen zwar bereits über Wifi 6, welches aber nur 2,4- und 5-GHz-WLAN zulässt. Neben verbesserter Leistung und Latenz soll Wifi 6E daher auch eine erhöhte Bandbreite und weniger Störungen bringen.

 

Neue Speichergröße: 1 Terabyte

Bisher hat Apple immer nur die Größen 128GB, 256GB und 512GB für seine Speicher angeboten. Doch mit dem iPhone 13 erhalten wir so viel Speicher wie nie zu vor: Ganze 1 Terabyte (TB) sollen bald auch zur Auswahl stehen, fast doppelt so viel wie bei der Generation zuvor. Gerade für iPhone Nutzer, die schnell an die Grenzen ihres Speichers stoßen und auf die Cloud ausweichen müssen ist die neue Version optimal. Allerdings ist zu erwarten, dass Apple sich diese Speicheroption gut bezahlen lässt.

 

Bringt Apple die TouchID zurück?

In den letzten Jahren hat Apple lieber auf FaceID gesetzt und schon seit dem iPhone X keinen Fingerabdrucksensor mehr angeboten. Doch in Corona-Zeiten hat die Funktion durch die Maskenpflicht stark an Nutzen verloren. Deswegen wird schon eine Weile spekuliert ob Apple sich womöglich entscheidet die TouchID zurückzubringen. Einen Fingerabdrucksensor unter dem Display zu integrieren sollte ein leichtes sein und zudem weitaus mehr Sicherheit als die Gesichtserkennung bieten.

 

Spannende neue Kamera Features

Auch bei der Kamera hat sich einiges getan. Zum einen soll die f/2.4-Blende für den Ultra-Weitwinkel mit einer verbesserten und lichtstärkeren f/1.8 Blende ausgetauscht werden, welche fast doppelt so viel Licht einfangen kann und für besser beleuchtete Aufnahmen sorgt.  Des Weiteren bringt Apple noch zwei weitere heiß ersehnte Modi hinzu: Astrophotography und der Portrait-Video Modus. Der Portrait-Video Modus soll den bestehenden Foto Portrait-Modus ergänzen und soll sogar nachträgliches Anpassen der Tiefenschärfe ermöglichen. Mit dem Astrophotography-Modus zieht Apple der Google Pixel Kamera hinterher und optimiert automatisch Nachthimmel-Aufnahmen.

Zusätzlich soll das Sensor Shift OIS (Optical Image Stabilization) Feature, das sich bisher nur im iPhone 12 Pro Max befindet, jetzt auch in allen neuen iPhones integriert werden. Damit soll die leistungsstarke Kamera noch weiter stabilisiert werden - mit automatischer Sensor-Anpassung bis zu 5000 Mal pro Sekunde - und für das bestmögliche Bildergebnis gesorgt werden (siehe digitimes).

 

Zubehör wird noch weiter reduziert

Schon bei der Streichung des Netzteils hatten sich viele Apple Fans beschwert. Aber jetzt soll auch das Lightning-Kabel dran glauben. Sollte das Lightning-zu-USB-C Kabel nicht mehr im Lieferumfang enthalten sein, müssten iPhone Nutzer sich dieses als auch das Netzteil zusätzlich selbst kaufen.

Doch bevor die Empörung groß wird: es scheint alles darauf hinzuweisen, dass Apple Port-los werden will. Dank Wireless Charging und der neuen MagSafe® Technologie ist das Lightning Kabel fast schon redundant geworden. Auch wird schon eine ganze Weile über mögliches Reverse Charging diskutiert. Vielleicht wird das iPhone 13 tatsächlich das erste Smartphone ohne Anschlüsse?

iPhone 13 MagSafe

© YouTube/EverythingApplePro 2021

Entdecke unser nachhaltiges Apple MagSafe Zubehör!

 

Wann kommt das neue iPhone 13?

Bis jetzt scheint alles nach Plan zu laufen, aber aufgrund von Corona-Einschränkungen kommt es schnell zu Engpässen in den Lieferketten, wie schon letztes Jahr beim iPhone 12. Auch jetzt machen sich viele Smartphone Hersteller Sorgen, da aufgrund der Pandemie eine regelrechte Chip-Knappheit herrscht. Doch scheint sich Apple bisher gut schützen zu können und wir rechnen mit einem iPhone 13 Release im September.

Wie die Jahre zuvor, bieten wir natürlich alle unsere bekannten Hüllen für das iPhone 13 sofort nach dem offiziellen Release an. Bis dahin könnt ihr aber gerne schon bei unseren iPhone 12 Hüllen stöbern.

 

Alles auf einem Blick

Design

breiters Gehäuse, größeres Kamera-Modul, kleinere Notch

Prozessor

Apple A14 Bionic, Snapdragon X60

Display

LTPO ProMotion / LTPS

Kamera

f/2.4-Blende, Sensor Shift

Kamera-Features

Astrophotography Modus, Portrait-Video Modus

Verbindung

WiFi 6E, 5G Netz

Speicher

128GB, 256GB, 512GB, 1TB

Weitere Features

Qi Wireless Charging, MagSafe®

Design

breiters Gehäuse, größeres Kamera-Modul, kleinere Notch

Prozessor

Apple A14 Bionic, Snapdragon X60

Display

LTPO ProMotion / LTPS

Kamera

f/2.4-Blende, Sensor Shift

Kamera-Features

Astrophotography Modus, Portrait-Video Modus

Verbindung

WiFi 6E, 5G Netz

Speicher

128GB, 256GB, 512GB, 1TB

Weitere Features

Qi Wireless Charging, MagSafe®