10. November 2021

Klimaneutraler Black Friday?

Der letzte Freitag im November ist der Tag der alljährlichen Schnäppchenjagd. Es heißt „Kaufen, Kaufen, Kaufen“ und vieles verschwindet schon nach kurzer Zeit auf Nimmerwiedersehen in der hintersten Ecke des Schrankes. Genau diese Art von Konsum wollen wir natürlich nicht befördern, bieten euch aber trotzdem zum Black Friday besondere Rabatte an. Aber warum?

Weil wir es euch als nachhaltiges Unternehmen erleichtern möchten, euch im Angebotsdschungel für die klimafreundliche Alternative, umweltschonende Materialien und ein besseres Gewissen zu entscheiden.

Wie der nachhaltige Black Friday bei uns aussieht erklären wir euch in diesem Post.

 

Was genau ist überhaupt der Black Friday?

Der Black Friday bezeichnet den Freitag nach Thanksgiving und entstand ursprünglich als eine rein amerikanische Verkaufsaktion, die mit riesigen Rabatten und Sonderaktionen die Weihnachtssaison einläutet. Viele Angestellte nutzen diesen Tag als Brückentag zwischen Thanksgiving (das immer auf einen Donnerstag fällt) und dem darauffolgenden Wochenende und starten somit ihre Weihnachtseinkäufe

Wir alle kennen die Bilder von endlosen Schlangen vor den Geschäften schon in den frühen Morgenstunden, Menschen, die sofort durch die Türen stürmen und sich regelrecht um Angebote prügeln um dann beladen mit Fernsehern und anderer Technik zur Kasse zu sprinten.

Der Black Friday ist somit ausschließlich eine Verkaufsveranstaltung, deren einziger Zweck gesteigerter Konsum aufgeputscht durch Rabatte ist. Dabei sind die Rabatte meistens gar nicht so groß wie man denkt, tatsächlich wird viel mit Mondscheinpreisen und höher angesetzten Preisempfehlungen angegeben.

 

Bevor ihr also bei den nun anstehenden, verlockenden Black Friday Schnäppchen zuschlagt, solltet ihr euch folgende Fragen stellen:

  • Brauche ich das Produkt wirklich oder will ich gerade nur impulsiv shoppen?
  • Besitze ich bereits etwas Ähnliches? Falls mein Produkt kaputt ist, kann ich es vielleicht reparieren?
  • Brauche ich das Produkt unbedingt neu oder kann ich es auch gebraucht kaufen?
  • Gibt es nachhaltige oder regionalere Alternativen, die ich stattdessen unterstützen kann?
  • Kann ich vielleicht direkt andere (Weihnachts-)Geschenke mitkaufen oder mit Freunden zusammen bestellen?
 

Die Gegenbewegung: Der Circular Monday

Der Cyber-Monday ist die Antwort der Onlineshops auf den traditionell im stationären Handel stattfindenden Black Friday. Aber nicht der ‚Cyber’, sondern Circular Monday ist hier gemeint. Das ist die nachhaltige Aktion, die als Protest gegen den Konsum des Black Friday entstanden ist. Statt „Kaufen kaufen kaufen“ heißt es hier „rent – repair- reuse“ – Dinge mieten, reparieren und wiederverwerten statt neu zu kaufen. Ressourcen schonen und Recycling ist hier das Ziel um möglichst wenig CO2 Emissionen zu verursachen.

Dieser runde Konsum-Kreislauf kann ganz unterschiedlich aussehen. Die verschiedensten Unternehmen beteiligen sich an diesem Montag um alte Kollektionen und Samples auszumisten, Reparaturen und viele andere Services anzubieten. So landen Produkte gar nicht erst im Müll und werden schon vorher weiterverwendet.

Am Circular Monday werden vor allem Rabatte auf „circular services“ also Reparaturservices und Produkte, die aus mehr als 90 % aus recyceltem Material bestehen gegeben.

 

Green Deals - unser klimaneutraler Black Friday

Damit ihr euch bei uns wohlfühlt und am Black Friday kein schlechtes Gewissen habt, wandeln wir das Schwarze in etwas Grünes um. Wir bieten zwar Rabatte an, kompensieren aber alle daraus entstehenden Emissionen mit umweltfreundlichen Aktionen.

Wer uns kennt, weiß: Für jedes verkaufte Produkt wird ein neuer Baum gepflanzt. Dieses Jahr möchten wir noch einen Schritt weiter gehen. Wir haben das Jahr 2021 genutzt um das Projekt Klimaneutralität umzusetzen.

Unser Office und unsere Bio-Kollektion, das heißt unsere Bio Cases für iPhones und AirPods sowie unsere Change Cases mitsamt Kordeln, sind ab sofort klimaneutral!

Wir pflanzen also nicht nur weiterhin pro gekauftem Produkt einen Baum, sondern haben uns jeden Schritt, von der Anfahrt unseres Teams, über den verbrauchten Strom, die Rohstoffbeschaffung, die Verpackung bis hin zur Entsorgung deines Woodcessories-Produktes, angeschaut und die entstehenden CO2- Emissionen reduziert. Alle Emissionen, die wir so nicht vermeiden können, gleichen wir mithilfe von ClimatePartner durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten vollständig aus. Hierfür haben wir uns für Projekte entschieden, die nicht „nur aufforsten", sondern bereits bestehende Regenwälder sowie Moore in Deutschland schützen.

Auch beim Thema Versand ist uns die Klimaneutralität wichtig. Daher werden unsere Produkte immer klimaneutral mit DHL oder DPD versendet. Die Versandkosten zahlt ihr bei uns selbst, damit wir die Anzahl impulsiver Käufe, die anschließend wieder zurückgesendet werden, senken können. So wird ein bewusster und bedachter Konsum gefördert. Wie bereits erwähnt solltet ihr euch also vor der Bestellung Gedanken machen, ob ihr gegebenenfalls mit Freunden zusammenbestellt, bereits Weihnachtsgeschenke mitbestellen könnt. Macht euch am besten bereits jetzt eine Wishlist mit unseren Produkten.

Damit ihr also am Black Friday bei uns kein schlechtes Gewissen haben müsst, könnt ihr mit unseren klimaneutralen Produkten eines von drei wichtigen Klimaschutzprojekten unterstützen! Zusätzlich pflanzen wir für jedes Produkt, was ihr am Black Friday bei uns kauft, nicht nur einen, sondern gleich zwei Bäume! So machen wir den Black Friday Stück für Stück ein bisschen grüner!